[iTheming Serie] Die iPhone Generationen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [iTheming Serie] Die iPhone Generationen



      Das Jahr 2013 neigt sich so langsam dem Ende zu, dieses Jahr war Apple gut zu uns. Das iPad mini Retina mit dem A7 Prozessor war eine Überraschung, es erhielt eine Aufwertung womit wohl keiner rechnete. Hinter dem neuen iPad steht nun keine Zahl mehr, sondern ein Name, in diesem Fall "Air", aber in unserer 1. Serie geht es nur um das iPhone!

      Kapitel 1: Das iPhone classic



      Am 9. Januar 2007 wurde das iPhone auf der Mac World Expo vorgestellt. Bis dahin kannte man Schiebehandys mit Tastatur oder Game Controller, auch Klapphandys waren der absolute Renner, nur Apple ging einen anderen Weg. 3,5 Zoll Bildschirm mit einer Auflösung von 480x320 und nur einer Taste um es zu bedienen. Es blieb nach dem Verkaufsstart im November 2007 aber erstmal ein Ladenhüter, obwohl die Ausstattung für diese Zeit üppig war. WLAN, Bluetooth, eine 2 Megapixel Kamera und 2 Speichergrößen waren zu haben, 4 & 8 GB und einem ARM Prozessor mit 412 Mhz.

      Kapitel 2: Das iPhone 3G



      Es kam der Sommer 2008, das iPhone 3G kam mit dem ARM Prozessor mit 412 Mhz aus dem Vorjahr und zahlreichen Neuerungen. Darunter der neue Mobilfunkstandard HSDPA-Funk, GPS, mit wählbarem Speicher zwischen 8 & 16GB und die Wahl zwischen schwarzer und weißer Rückseite. Damit aber noch nicht genug, erhielt die wichtigste Neuerung Einzug in das iPhone: Der AppStore. Ebenso die damit freigegebe Schnittstelle (API) und die Entwicklerumgebung (SDK) halfen dem iPhone auf die Sprünge.Man konnte zum schnellen Verkaufsstart im Juli schon einige Apps vorweisen.

      Kapitel 3: Das iPhone 3GS



      Apple setzt in diesem Jahr den Focus auf Evolution und machte das erfolgreiche iPhone 3G einfach besser, schneller und gibt ihm den Zusatz "S" für Speed! Der neue ARM Cortex-A8 Prozessor mit 600 Mhz wusste zu überzeugen, mit dem aufgestockten Arbeitsspeicher von 128 Megabyte auf 256 Megabyte war es doppelt so schnell wie der Vorgänger. Dazu kamen noch die 3,2 Megapixel Kamera mit einer VGA Videofunktion und der Autofokus. Aber auch HSDPA mit 7,2 Megabit pro Sekunde erhielt Einzug, wie auch der digitale Kompass. Eine weitere wählbare Speichergröße 32GB rundete das iPhone 3GS ab!

      Kapitel 4: Das iPhone 4



      Im Juni 2010 präsentierte Apple sein neues iPhone 4. Es war so ganz anders als seine Vorgänger: kantig, hochwertig und einfach nur schön anzusehen. Im inneren arbeitete nun ein Apple A4 Single-Core Prozessor mit 1000 MHz, der aber auf 800MHz gedrosselt war, dieser bediente sich dazu am 512 Megabyte Arbeitsspeicher. Dies war aber nicht die größte Neuerung, die Retina Technik mit 960 x 640 Pixeln bei 326 ppi gestaltete das neue scharfe Display. Dazu kommt noch die bessere Kamera mit Blitzlicht & 5 Megapixeln und das man Videos in HD (720p) aufnehmen kann. Trotz der ganzen Neuerungen war das iPhone 4 nur 9,3 mm dünn und somit nochmal dünner wie sein Vorgänger. Man konnte es erstmals komplett in Weiß oder Schwarz ordern.

      Kapitel 5: Das iPhone 4S



      Auch hier setzte Apple wieder auf das bewehrte Evolutions-Prinzip: Mach einfach das gute noch besser! Der Arbeitsspeicher blieb zwar bei 512 Megabyte, aber das iPhone 4S bekam einen neuen Apple A5 Dual-Core mit 1000 MHz dieser aber auch wieder auf 800 MHz gedrosselt war. Das "S" hatte es sich trotzdem verdient, mit dem neuen WIFI Standart 802.11b/g/n; 802.11n bei 2,4 GHz und UMTS, HSDPA, HSUPA mit 14,1 Mbits/s wurde das Internet spürbar schneller. Das Ganze wurde abgerundet mit der neuen 8 Megapixel Kamera und der HD Videofunktion mit der man bei einer Auflösung von 1080p mit 30fps filmen konnte. Das Objektiv mit 5 Elementen und der ƒ/2.4 Blende konnte nun Gesichtser erkennen und das Zusammenspiel von Hybrid-IR-Filter, Bildstabilisator & Autofokus ergab super Bilder. Neu an Board war die Möglichkeit 64 GB Speicher zu bestellen, auch hier wahlweise in Schwarz oder Weiß bestellbar.

      Kapitel 6: Das iPhone 5



      Die WWDC 2012 wurde mit Spannung erwartet, das iPhone 5 erblickt die Welt, 4" Multi-Touch- Retina Display mit 1136 x 640 Pixeln bei 326 ppi, wurde schnell angenommen. Apple spendierte seinem neuen Smartphone einen 1000 Megabyte Arbeitsspeicher und einen A6 Dual-Core mit 1000 MHz, dieser trotz der 800 MHz Drosselung Spitzenwerte erreichte. Mit nur 7,6 mm und 112 Gramm war es nun das Leichtgewicht in der Reihe. Weitere Neuerungen waren Bluetooth 4.0, Fotos während der Videoaufnahme aufzunehmen und die Frontkamera mit 1,2-Megapixeln mit der man 720p HD Videos drehen konnte. Der neue Mobilfunkstandard HSUPA, HSPA+, DC-HSDPA & LTE mit bis zu 300 Megabyte pro Sekunde machte das Internet nochmal um einiges schneller, hier in Deutschland aber nur für Telekom-Kunden nutzbar. Darüber hinaus konnte man es entweder in Schwarz/Anthrazit oder Weiß/Silber bestellen.

      Kapitel 7: Das iPhone 5C



      Dieses iPhone spaltet wohl die Community wie kein anderes in der Reihe. Die neuen Frequenzbänder im LTE-Bereich öffnen anderen Mobilfunkanbietern die Tür, LTE auch ihren Kunden zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus bekam es noch neue 3-Achsen-Gyrosensor, Beschleunigungssensor, Annäherungssensor und einen Umgebungslichtsensor. Die Kamera bekam noch ein Update und hat nun 8-Megapixel mit 1,5µ Pixeln, ƒ/2.2 Blende, Objektivabdeckung aus Saphirkristall, True Tone Blitz, Serienbildfunktion, Geotagging für Fotos, Zeitlupenfunktion, verbesserte Videostabilisierung, Fotos aufnehmen während der Videoaufnahme, Gesichtserkennung und 3fach Zoom und Geotagging für Videos. Es ist einfach ein iPhone 5 in bunte Plastikschalen verpackt. Es wird im den Farben Rosa, Grün, Gelb, Blau und Weiß angeboten. Glaubt man den Gerüchten, so wurde die Herstellung um 75% zurück gefahren!

      Kapitel 8: Das iPhone 5S



      Das aktuellste iPhone in der Reihe kommt mit einigen Neuerungen, darunter der A7 Prozessor mit 64-bit Architektur, M7 Motion Coprozessor und Grafik-Boost, erzielt in jedem Benchmark Test absolute Spitzenwerte. Der Arbeitsspeicher blieb bei 1000 MB Ram. Das iPhone 5S bekam neben dem 3-Achsen-Gyrosensor, Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Umgebungslichtsensor, noch einen Fingerabdrucksensor mit dem man das iDevice entlocken oder eben im AppStore Einkäufe tätigen kann. Die Kamera wurde um ein Vielfaches aufgewertet, 8-Megapixel mit 1,5µ Pixeln, ƒ/2.2 Blende, Objektivabdeckung aus Saphirkristall, True Tone Blitz, Serienbildfunktion, Geotagging für Fotos, Zeitlupenfunktion, verbesserte Videostabilisierung, Fotos aufnehmen während der Videoaufnahme, Gesichtserkennung, 3fach Zoom und Geotagging für Videos. Das iPhone 5S gibt es mit 16GB, 32GB und 64GB. Zur Auswahl stehen die Farben Schwarz/Spacegrau, Weiß/Silber und Weiß/Gold.

      Ausblick auf 2014: iPhone 6 oder Air



      Die Gerüchte um das neue iPhone sind schon schwer im Gange. So wird über ein größeres Display spekuliert, 4,5″ ist im Gespräch, ein A7 Quadcore soll erstmals Einzug erhalten und NFC Unterstützung soll nächstes Jahr mit an Board sein. Aber auch EyeID oder Gesichtserkennung soll es geben, womit man alternativ das iPhone zur jetzigen TouchID entsperren könnte.

      Das war unser kleiner Rückblick auf 6 Jahre Apple iPhone und dem Ausblick auf das Jahr 2014. Was erwartet ihr beim nächsten iPhone? Ich hoffe das diese 1. Folge aus der iTeming Serie gefallen hat und wir euch nun jeden Sonntag hier begrüßen dürfen.

      Das gesamte iTheming Team wünscht euch einen schönen Abschluss für 2013 und einen Guten Rutsch ins neue Jahr 2014.

      Nun auch als PDF zum Download verfügbar:

      iTheming Serie - Die iPhone Generationen

    • Eine schöne Zusammenfassung, danke dafür! :thumbup:

      Jetzt habe ich eine schöne Übersicht über meine iPhone's :) , denn seit dem ersten bis zum letzten (bis auf das 5C) habe ich alle und nicht einen Tag bereut. Android habe ich zwar ausprobiert, hat mich aber letztlich nicht überzeugt, um dabei zu bleiben bzw. auf Dauer ganz zu wechseln.
      ------
       MacBook Pro 17" 8GB 512GB  MacBook 1,2 GHz 8GB 512GB  iPad Pro 128GB WiFi+Cellular iOS 9.2  iPhone 6S plus 64GB iOS 9.2
    • ...respekt SupiMod......sehr gelungene Zusammenfassung...die wichtigsten Details sind beschrieben......klasse :thumbsup: ........

      mein erstes Apple Produkt war 2009 das iPhone 3G........da wusste ich noch nicht, das die Apple Produkte quasi ein dauerhaftes Tattoo bei mir verursachen...was ich aber auch bis zum heutigen tage nicht bereue.

      ich muss gestehen...ich habe dieses Jahr mir ein Galaxy S4 und ein Huawei P6 gekauft...um einfach mal über den Tellerrand zu schauen...war toll jeweils für 1-2 Wochen....hat mich aber nicht davon abgehalten

      wieder zurück zu Apple zu gehen......so ist es halt ...einmal Apple ...immer Apple.......... :D
      :D Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.... das Gegenteil ist schon schwieriger. ?(
    • Also ich hab angefangen mit dem 3G, danach kam das 4er und kurz das 5er. Im August bin ich dann umgestiegen auf Android und was soll ich sagen? Ich bereue es nicht. Bin vollstens zufrieden mit meinem HTC, auch wenn ichs am Anfang gegen die Wand klatschn hätte können ;)
      War aber auch nur so, weil die Oberfläche etwas ungewohnt war und man so viele verschiedene Einstellungen hat. Super find ich, dass ich zB. meine Icons ändern, LS/SB Widgets erstellen kann, etc.. ohne tiefer ins System eingreifen zu müssen und nicht an iTunes gebunden bin um Lieder aufzuspielen usw..
      Ich verwende mein HTC sogar als USB-Speicher :D

      Aber mal schaun was die Zukunft bringt bzw. welche Neuerungen auf uns zukommen betreffend Apple, ganz weg davon bin ich sowieso nicht, da ich mein 4er, zu Testzwecken fürs Forum, und noch mein iPad hab ;)
    • Ich bin seit dem ersten iPhone seit 2007 dabei. Ich habe alle iPhone gehabt. Das iPhone 5S ist das erste iPhone, welches ich mir nicht gekauft habe. Die Geräte werden immer teuer und irgendwann hört bei mir der Spaß auf. Jedes Jahr kommen ein paar € drauf. Hinzu kommt iOS7. Als ich iOS7 gesehen habe fühlte ich mich einfach nur von Apple verschaukelt. Eventuell kaufe ich mir irgendwann mal wieder ein neues iPhone. Aber solange mein iPhone 5 hält werde ich es auch die nächsten Jahre benutzen. Ein neues kommt auch nur ins Haus, wenn es jailbreakbar ist. Vorher nicht. Ohne Jailbreak kein iPhone mehr. Es ist nicht auszuschliessen, dass das iPhone 5 mein letztes iPhone ist. Ich war 6 Jahre iPhonePowerUser. Ich kenne das iPhonesystem wie meine Westentasche. Meine iPhones waren immer jailbroken. Die ersten Jailbreaks waren noch richtige Herausforderungen. Es hat auch Spaß gemacht, aber irgendwann ist alles mal vorbei.