[Review] WeatherPro

    • [Review] WeatherPro



      WeatherPro




      Beschreibung der App:

      Bei einer Wetter App kommt es vor allem darauf an, dass sie alle notwendigen Daten zum Wetter anzeigt. In diesem Punkt zeigt WeatherPro was es kann. Ihr erhaltet nach dem Start direkt eine ganze Reihe von nützlichen Informationen. Beginnend bei der tatsächlichen sowie gefühlten Temperatur, dem Niederschlag, Taupunkt, Luftdruck oder auch Windböen, gibt es eine Menge von Daten. Wer noch mehr wissen will, kann sich zusätzlich die Sonnenstunden und die Niederschlagsmenge und -wahrscheinlichkeit anzeigen lassen, dafür einfach ein simpler Klick auf den Pfeil des jeweiligen Tag ausführen. Habt Ihr diesen betätigt bekommt Ihr die Tagesansicht in 3 Stunden Intervall Schritten. Geht Ihr mit dem Pfeil noch tiefer, erhaltet Ihr eine Übersicht zum jeweiligen Intervall mit einigen zusätzlichen Daten. Von dort kann übrigens durch eine Auf- oder Abwärtsscrollbewegung durch den ganzen Tag gescrollt werden. Ebenfalls interessant könnte für den einen oder anderen unter euch sein, dass man auch die Mondphasen angezeigt bekommt.


      Zusammenfassung:

      Eure Wetterdaten werden bei jedem Start der App aktualisiert, seit dem iOS 7 Update aber auch im Hintergrund in regelmäßigen Abständen erneuert. Dies könnt Ihr aber auch wunderbar über eine Wischgeste manuell anstossen. Ein angepriesenes Feature ist der “Radar”. Dieser zeigt leider nur wenig wirklich hilfreiche Fakten ohne Premium Abo an. Wirklich schick und produktiv wird die Option aber erst, wenn Ihr euch fürs Abo entscheidet - doch dazu später mehr. Doch auch ohne Premium könnt ihr Radar- und Satellitenbilder aufrufen, dazu müsst Ihr auf den Tab Rad/Sat drücken, die Darstellung hier ist zwar dann nicht in einer sehr hohen Auflösung, dafür kostet es aber auch keinen Aufpreis. Wer häufig in mehreren Ecken Deutschlands oder weltweit unterwegs ist, darf zudem persönliche Favoriten anlegen. Der Radar-Reiter zeigt euch auf Wunsch die Wetterentwicklung der nächsten Stunden, in einer Animation, an.



      Doch damit nicht genug, findet ihr unter der Option “Mehr” die Möglichkeit aktuelle Wetterinfos bei Twitter oder auf Facebook zu teilen. Frei sind in der Standardversion noch die Wetternews, welche einen kurzen Überblick geben, sowie der allgemeine Wetterbericht. Laut Entwicklerangaben besitzt WeatherPro circa 800.000 POIs, zwei Millionen Orte weltweit und natürlich auch hochauflösende HD-Karten. Gut gefallen hat uns zudem die Synchronisation via iCloud, so dass eure Favoriten auf allen Geräten verfügbar sind.

      Betrachtet man WeatherPro im Vergleich zur Konkurrenz, so ist die Optik sicherlich nicht führend und innovativ. Jedoch können Yahoo und Co. bei der Informationstiefe nicht mithalten. Hier hat das Programm der MeteoGroup klar die Nase vorn.




      Premium features:

      -14 tägige Wettervorhersage
      - 2-stündige Radar-Vorhersage

      - Stündliche Präsentation der Vorhersagedaten
      - Niederschlagsartradar mit Schnee und Eis
      - Infos zum aktuellen Bade-, Skiwetter
      - Aktuelle Filme zum Niederschlag oder Windströmungen.




      Bewertung:


      Wir kommen zum Schluss, dass WeatherPro die ausführlichste und mit Abstand die aktuellste Wetter App im AppStore ist. Der Kauf der App, wie auch des Premium Abos rentieren sich in jedemfall! Damit verdient sich diese App volle 5 iTheming Punkte.





      Viel Spaß beim Wolken analysieren wünscht euch das Team von iTheming!





      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Christian P. ()

    • Christian,

      danke für Review.

      Ich hatte mir mehr von der Lockscreen-Info erhofft.




      Info erscheint erst, wenn iOS7 Hintergrund-Aktivierung durchgeführt wird.
      Nach jedem entsperren ist die WetterInfo wieder verschwunden ?(

      Also wenn ich meine WetterInfo adhoc haben möchte, muss ich Glück haben, dass eine Hintergrundaktualisierung durchgeführt wurde (seit 20 Minuten beispielsweise nix passiert) - ansonsten muss ich den normalen Weg des Entsperrens gehen oder noch besser einfach das NotificationCenter herunterziehen!

      Ergo für mich kein alleiniger Grund da auf Premium zu gehen!!!!
    • Ist schon klar. Aber das Lockscreen-Feature ist schon ziemlich sinnlos, da "quasi" zufällig auf dem Bildschirm. Eine dauerhafte Anzeige wäre da schon eher sinnvoll. Sei es drum, ich habe die App ja auch schon eine Weile drauf. Wollte nur klarstellen, dass dieses Feature nicht unbedingt der Renner ist .

      Cheers